spin

Journalistentag 2021

Endlich wieder Journalistentag! Nach einer Corona-bedingten Verzögerung freuen wir uns, in wenigen Wochen wieder einen der größten Branchentreffs Deutschlands auszurichten. Seid dabei am Samstag, 20. Februar 2021!

Der Deutsche Journalisten-Verband ist mit 35.000 Mitgliedern die größte deutsche Journalistengewerkschaft, die sich auch als Berufsverband für die Interessen seiner Mitglieder engagiert. Mit mehr als 500 Teilnehmer*innen ist der Journalistentag einer der größten journalistischen Branchentreffs Deutschlands.

Auf das ganz große Wiedersehen mit Medienschaffenden aus dem gesamten Bundesland müssen wir wegen der Corona-Pandemie zunächst verzichten. Der Journalistentag kann aber trotzdem starten – und zwar noch breitgefächerter, informativer und vor allem sicher.

Wir freuen uns, alle Teilnehmer*innen entweder online oder vor Ort in der Sparkassen-Akademie in Dortmund am Phoenix See begrüßen zu dürfen. Denn unseren Branchentreff bieten wir in diesem Jahr zum ersten Mal als Hybrid-Veranstaltung an.

 

Ein Branchentreff mit Mehrwert
Unsere Gäste erwarten Workshops, Foren und Online-Sessions. Außerdem haben zahlreiche prominente Medienkenner und Branchenexperten zugesagt, die Euch in verschiedenen Foren zu journalistischen Themen Rede und Antwort stehen.

Der Journalistentag ist außerdem die perfekte Gelegenheit für Unternehmen, Institutionen, Bildungsträger und Verbände, sich zu präsentieren und vor allem zum Netzwerken. Wer schon einmal da war, weiß: Man trifft immer neue spannende Gesprächspartner und viele alte Kolleg*innen.

 

Digital only: #durchstarten
Alle, die unser Programm #durchstarten 2020 vermisst haben, können sich besonders freuen. Euch erwarten spannende Workshops extra für Studierende, Volontär*innen und Berufseinsteiger*innen.

 

 

Das war der Journalistentag 2019

Einer der größten deutschen Journalistentage ist mit mehr als 500 Teilnehmer*innen in Dortmund zu Ende gegangen. Thema war die Zukunft des Journalismus – jetzt oder nie.

„Journalist*innen leben für ihren Beruf, das hat mir die Leidenschaft und Energie der Kolleginnen und Kollegen in den Diskussionen heute gezeigt, wir sind auf einem guten Weg in die Zukunft“, resümiert Frank Stach, Landesvorsitzender des DJV-NRW.

Renate Schroeder, Direktorin der Europäischen Journalisten-Föderation (EJF), bekräftigte in ihrer Keynote die Bedeutung des Journalismus für Europa. Am Rande der Veranstaltung demonstrierten mehrere hundert Kolleg*innen gegen Einschüchterungsversuche rechtsradikaler Kräfte in Hannover.

Mit freundlicher Unterstützung von

Partner